B(P)ingo! – Live-Abfrage

Die Live-Abfrage ist bei uns die Methode, die wohl am häufigsten in unserer Lehrveranstaltung zum Einsatz kommt. Hierfür verwendeten wir verschiedene Tools mit unterschiedlichem Erfolg: z.B. Evasys , eClicker oder das Responsesystem ActiVote.

Nun lief uns ein Tool über den Weg, dass nicht nur ausgezeichnet funktioniert und intuitiv bedienbar ist, sondern auch plattformübergreifend läuft und für Bildungseinrichtungen kostenlos ist: PINGO. Danke an die Kollegen der Universität Paderborn für dieses hervorragende Instrument!

Pingo StartfensterWir haben PINGO in der letzten Seminarstunde eingesetzt und sind begeistert. Der Dozent legt auf der PINGO-Webseite eine Session an, mit der sich die Teilnehmer verbinden. Dazu gehen die Teilnehmer auf die Webseite pingo.upb.de und geben den Session-Code ein (in unserem Fall die Zahl 8117). Obwohl diese URL glücklicherweise gänzlich unkryptisch ist, generierten wir einen QR-Code dazu und blendeten diesen über den Beamer ein. Die Teilnehmer scannten den Code und landeten direkt auf der Umfrageseite.

PINGO Fragen vorformuliertNun stellten wir zu unserem Seminarthema „Europäischer Qualifikationsrahmen EQR“ Fragen, die wir 10min vor der Seminarsitzung vorbereiteten. In der Sitzung wählt der Dozent dann nur noch die Frage und die Befragungsdauer aus. Im gleichen Moment erscheint die Frage auf den Teilnehmergeräten. Die Teilnehmer können pro Endgerät nur einmal abstimmen. Sobald die Befragungszeit abgelaufen ist oder der Dozent die Frage beendet, erfolgt die Auswertung. Die Auswertung wird nur auf dem Dozentengerät angezeigt.

Das Beispielergebnis zur Frage, auf welcher Niveaustufe im EQR die TeilnehmerInnen ihre Berufsausbildung ansetzen würden, bot ausgezeichneten Gesprächsanlass zu dieser politisch umstrittenen und bislang nicht vollzogenen Zuordnung.

Beispielumfrage PINGO

Pingo SchnellfrageWas PINGO besonders auszeichnet, ist die Schnellfrage-Option. Damit können auch spontane Abfragen adhoc in die Lehrveranstaltung eingebunden werden.

Zwei Verbesserungsvorschläge zu PINGO: Es wäre schön, wenn die Umfrageergebnisse auch auf den Teilnehmergeräten eingeblendet würden und wenn PINGO zu jeder Session automatisch einen QR-Code generiert.

Dieser Beitrag wurde unter Methodik, Technik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu B(P)ingo! – Live-Abfrage

  1. Michael Whittaker schreibt:

    Vielen lieben Dank für den tollen Post über PINGO, über solches Feedback freuen wir uns sehr.
    Die Idee mit dem QR-Code haben wir schon direkt umgesetzt – ganz oben neben der Session-Nummer kann man nun auch einen QR-Code einblenden lassen.
    Grüße aus Paderborn
    Michael vom PINGO-Team

  2. Pingback: B(P)ingo! – Live-Abfrage | Tablets in der Schule | Scoop.it

  3. Pingback: B(P)ingo! – Live-Abfrage | Teaching Today | Scoop.it

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s