iFiles, Book Creator for iPad, Explain Everything

Die Semesterferien sind die richtige Zeit, um nach guten Apps Ausschau zu halten. Natürlich erfährt man dies am besten durch den Austausch mit Gleichgesinnten und ich danke Herrn Dr. Michael Kirch von der LMU und Herrn Jan Ulmer von der Firma Eringo für die Anregungen der letzten Tage.

iFiles

Mit der App iFiles (2,99€) ist der direkte Austausch von Dateien zwischen zwei iPads möglich. iFiles ist ähnlich wie GoodReader oder FileBrowser ein Dateimanager, in dem Dateien lokal, in diverse Clouds und auf Netzlaufwerken abgespeichert werden können. Zusätzlich kann iFiles über Wlan oder via Bluetooth Dateien mit iPads in unmittelbarer Nähe austauschen. Hierzu muss das App auf beiden iPads offen sein.

Der Datentransfer funktioniert schnell und einfach wie die AirDrop-Funktion auf dem Mac. Ich bin begeistert! Einen Haken gibt es. Aufgrund des bislang unzureichenden Deployment-Modells von Apple ist die derzeitig vorherrschende Konfiguration der iPads an den meisten Bildungseinrichtungen ein Image für alle iPads. Dies bedeutet auch, alle iPads haben denselben Namen. Damit kann iFiles nicht umgehen. In unserem Setting kann der Gerätename leicht geändert werden, an anderen Einrichtungen ist dies allerdings gesperrt.

Das Anwendungsszenario für iFiles sehe ich nicht in der generellen Dateiverteilung vom Lehrer zum Schüler. Vielmehr eignet sich das für die Schüler untereinander zum Datenaustausch, z.B. im Rahmen einer Gruppenarbeit oder bei der Erstellung von Videopodcasts.

Book Creator for iPad

Von iBooks Author haben mittlerweile viele gehört. Damit können ePubs erstellt werden, sogenannte Textbooks mit multimedialer Anreicherung. Allerdings können diese nur als .ibooks Datei exportiert und damit nur in iBooks auf dem iPad gelesen werden. Das App Book Creator for iPad (3,99€) ist eine abgespeckte Variante von iBooks Author mit im Grunde derselben Funktionalität. Die mit Book Creator erstellten ePubs können im Vergleich zum großen Bruder als .epubs exportiert und plattformübergreifend genutzt werden. Derzeit können noch keine Videos in die ePubs integriert werden. Diese Funktion ist aber bereits für kommende Updates angekündigt.

Explain Everything

Das App Explain Everything (2,39€) ist nicht weniger spannend. Dieses App ist quasi ein interaktives Whiteboard. Dabei ist es  möglich, den Webbrowser auf eine Folie zu implementieren und während der Präsentation zu nutzen, ohne das App zu verlassen. Auch Annotationen im Browser sind möglich.

Der Name Explain Everything rührt wohl daher, dass die Präsentation inklusive der Stimme des Vortragenden aufgezeichnet und als Video abgespeichert werden kann. Explain Everything eignet sich beispielsweise zur Erstellung von Tutorials und zur Aufzeichnung einer Lernsequenz während des Unterrichts, die sich die Schüler später noch mal ansehen können.

Das Handling ist nicht so gut wie z.B. bei Book Creator. Gerade das Ausrichten von Objekten auf der Folie entspricht nicht meinen Ansprüchen. Dennoch überzeugt der Funktionsumfang.

Dieser Beitrag wurde unter Methodik, Technik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu iFiles, Book Creator for iPad, Explain Everything

  1. Andreas Hofmann schreibt:

    Danke für die Tipps. Book Creator werde ich als ‚Mappe‘ im Geschichtsunterricht testen. Intuitiv und schnell erklärt.

  2. TFTUser schreibt:

    Ich finde auch die App Book Creator am spannendsten…danke für die News;-)

  3. Pingback: iFiles, Book Creator for iPad, Explain Everything | Tablets in der Schule | Scoop.it

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s